Tipps zur Buchführung - Grundlagen für Selbständige - HIT 72px

Tipps zur Buchführung – Grundlagen für Selbständige

Tipp 2 – Nehmen Sie Ihre Buchführung selbst in die Hand!

Gut sortiert – der vollständig und gut geordnete Belege Ordner

Bei der Ablage Ihrer Belege (Eingangs-, und Ausgangsrechnungen) ist das Wichtigste, dass Sie diese sorgfältig machen. Die vollständige und übersichtliche Ablage und Aufbewahrung der Unterlagen ist unabdingbar für eine korrekte Buchführung und Dokumentation der Geschäftsvorfälle. Sie umgehen damit aufkommenden Missverständen bei der Einreichung der Unterlagen an ihren Steuerberater und das Finanzamt.

Die wichtigsten Tipps für die Anlage eines Belegordners:

  1. Verwenden Sie keine Klarsichthüllen! Sie machen dem Steuerberater Mehrarbeit und für Sie entstehen zusätzliche Kosten.
  2. Belege wie z.B. Kassenzettel, Tankbelege und Quittungen auf Thermopapier verbleichen schnell im Licht und sollten immer dunkel abgelegt werden. Am besten kopieren Sie jeden Thermobeleg sofort. Das Original muss immer zur Kopie beigefügt werden.
  3. Belege nie tackern! Kleben Sie diese auf ein Papier das Sie abheften. So können Sie ihrem Steuerberater Mehraufwand ersparen.
  4. Setzen Sie sich einen regelmäßigen wöchentlichen oder auch monatlichen Termin zur Buchführung. Am besten ist die sofortige Ablage der Belege nach Eingang. Sie haben so immer eine tagaktuelle gepflegte Ablage. Bei Terminsetzung werden Sie stets erinnert und je regelmäßiger Sie Ihre Buchführung machen, desto schneller ist die Arbeit erledigt. So können Sie die Umsatzvorsteueranmeldung zum Monatsbeginn ohne Druck und zeitgerecht einreichen.
  5. Die Zuordnung der Belege zum richtigen Konto im Sachkontenrahmen legen Sie auf dem jeweiligen Beleg an oder besser noch am Rand des dazugehörigen Bankkontobeleg. So haben Sie und das Finazamt im Falle einer Prüfung alle wichtigen Daten zur Buchung auf einen Blick.
  6. Mit einer zusätzlichen Buchführungssoftware erleichtern Sie sich durch Onlinebanking die Zuordnung der Buchungen. Viele Programme sind lernfähig und nehmen mit der Zeit die automatische Zuordnung vor. Das erspart Ihnen auf Dauer Zeit in der Büroarbeit.
  7. Trennen Sie private und geschäftliche Ausgaben. Jeder Beleg der private Ausgaben beinhaltet, muss verbucht werden mittels einer Splittbuchung. Das bedeutet für Sie oder Ihren Steuerberater Mehrarbeit und führt zu höheren Kosten. Am besten trennen Sie gleich von Anfang an die privaten Ausgaben und lassen sich getrennte Kassenbons ausstellen.
  8. Achten Sie auf die Vollständigkeit Ihrer Unterlagen. Wenn Sie mit einem Steuerberater arbeiten, wird dieser sich noch fehlende Unterlagen von Ihnen anfordern. Das ist nicht nur ärgerlich, es ist auch ein zeitlicher Mehraufwand für Sie.
  9. Ehrlich währt am längsten! Versuchen Sie erst gar nicht private Ausgaben in Ihre Buchhaltung einzuschleusen. Bei einer Betriebsprüfung kommen solche Versuche immer ans Tageslicht.
  10. Die Übermittlung und Abgabe der Umsatzsteuervoranmeldung muss bei den meisten Selbständigen monatlich oder vierteljährlich erfolgen. Die Übermittlung der Umsatzsteuervoranmeldung erfolgt immer ausschließlich elektronisch, also online über das ELSTER-Portal. Das Zertifikat zur Übermittlung beantragen Sie bei ELSTER

EXPERTEN TIPP!
Natürlich können Sie Ihre Buchfuehrung händisch erledigen und den Steuerberater damit beauftragen. Eine zuverlässige Buchhaltungssoftware erleichtert Ihnen die Buchführung und erstellt problemlos Ihre Umsatzsteuervoranmeldung und kann diese via Elsterschnittstelle an das Finanzamt übermitteln.
Ich arbeite seit 10 Jahren mit der Software “Mein Büro” von Buhl, diese Software ist weit mehr als ein reines Buchführungsprogramm und “Mein Büro” erleichtert mir meinen Arbeitsalltag, durch die Verwaltung meiner Kunden, der Erstellung von Angebot bis Rechnung, und der Buchführung.

Informationen zu den steuerlichen Aufbewahrungsfristen finden Sie in Grundlagen für Selbständige Tipp 1 Ihre Sorgfalt spart Zeit und Geld – die Aufbewahrungspflichten

Im März erscheint der nächste Blogartikel zum Thema den Überblick behalten – Termine und Fristen zur Einreichung der Umsatzsteuervoranmeldung und der Steuerunterlagen allgemein

Tipps zur Buchführung - Grundlagen für Selbständige - Casa de Couture 150x150
Fotoreise “Casa de Couture” nach Malcesine am Gardasee
Tipps zur Buchführung - Grundlagen für Selbständige - Buchfuehrung humanintime workshops coaching redcarpetstudio 150x150
Seminar Buchfuehrung, Rechnung und Steuern

Ähnliche Beiträge

Tipps zur Buchführung - Grundlagen für Selbständige - Blogvorlage Buchfuehrung quer 350x350

Tipps zur Buchführung – Grundlagen für Selbständige

Friday Competition Fotoshooting - Wachse an deiner Kreativität - workshop humanintime redcarpetstudio muenchen 2 1 350x350

Friday Competition Fotoshooting – Wachse an deiner Kreativität

Tipps zur Buchführung - Grundlagen für Selbständige - Blogvorlage Buchfuehrung quer 350x350

Tipps zur Buchführung – Grundlagen für Selbständige

Menü